All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Sehenswürdigkeiten in Cádiz

Cádiz ist eine lebhafte Insel der Freiheit im spanischen Geschichtsmeer, wo der Atlantikwind durch die verwitterten Gassen weht und die Häuser mit einem Salzfilm bedeckt. Hier gebe ich dir einige Tipps für einen Bummel durch die Stadt, aber bitte verstehe mich nicht falsch – ich schreibe keinen Reiseführer. Ich möchte dir einfach ein paar Inspirationen für die 19 Stunden neben deiner Golfrunde bieten. Denn abseits der andalusischen Fairways gibt es so viel zu entdecken und zu erleben.

Die Kathedrale von Cádiz, mit ihrer markanten goldenen Kuppel, thront majestätisch über der Stadt und bietet von ihrem Turm aus einen atemberaubenden Blick über den Atlantik und die Dächer der Altstadt. Ein weiteres Highlight ist der Torre Tavira, der höchste Punkt der Altstadt, von dem aus man die gesamte Stadt und die Küstenlinie überblicken kann. Hier kann man auch die Camera Obscura besuchen, die auf faszinierende Weise ein lebendiges Bild von Cádiz und seinen Bewohnern zeigt.

Der Parque Genovés, eine grüne Oase mitten in der Stadt, lädt zu entspannten Spaziergängen unter exotischen Bäumen ein. Der Park ist besonders schön im Frühling, wenn die Blumen in voller Blüte stehen. Nicht zu vergessen sind die historischen Stadtmauern und das Castillo de San Sebastián, eine Festung auf einer kleinen Insel, die man über einen schmalen Damm erreicht und die einen wunderbaren Ausblick auf die Bucht von Cádiz bietet.

Cádiz ist auch bekannt für seine lebhaften Märkte, allen voran der Mercado Central, wo man frische Meeresfrüchte und lokale Spezialitäten kaufen kann. Die engen, verwinkelten Straßen der Altstadt laden zum Flanieren ein und führen zu versteckten Plätzen und gemütlichen Tapas-Bars, wo man die typisch andalusische Lebensfreude hautnah erleben kann. Tatsächlich zählt diese Stadt zu den ältesten in Europa. Trotz des mittlerweile etablierten Tourismus behält das Küstenstädtchen einen authentischen Charme. Die Strassenzüge von Cádiz sind teilweise malerisch, jedoch nicht jedes Haus ist bis ins kleinste Detail perfekt restauriert. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Cádiz, auch Gaditanos genannt, verleihen der Stadt eine pulsierende Atmosphäre. 

Übrigens, in Bezug auf das Meer: Cádiz besticht durch seine einzigartige Lage direkt am Atlantik. Die Altstadt von Cádiz erstreckt sich auf einer Landzunge und ist nahezu komplett vom Ozean umgeben. Die malerische Lage wird bereits bei der Anreise deutlich, besonders wenn man mit dem Auto über die imposante Schrägseilbrücke Puente de la Constitución de 1812 fährt.

Ich habe Cádiz erkundet, und du solltest unbedingt die monumentale Kathedrale von Cádiz im Herzen der Altstadt besuchen. Direkt an der Küste gelegen, erhebt sich dieses imposante Bauwerk majestätisch über die Stadt. Natürlich, wie in den meisten spanischen Städten, wird auch hier eine Eintrittsgebühr erhoben.

Der Innenraum ist sehenswert, aber ehrlich gesagt, gibt es in Spanien beeindruckendere Kirchen. Doch der wahre Höhepunkt ist der Aufstieg auf den Kirchturm. Du wirst überrascht sein, denn es gibt keine Treppen! Stattdessen windet sich ein spiralförmiger Weg nach oben. Und Vorsicht: Die Aussichtsplattform liegt direkt neben den Kirchenglocken. Wenn du geräuschempfindlich bist, behalte die Uhrzeit im Auge, damit du nicht vom Glockengeläut erschreckt wirst.

Von oben hast du einen atemberaubenden Panoramablick in alle Richtungen. Obwohl mein persönlicher Favorit für eine grandiose Aussicht der Torre Tavira ist, kann auch dieser Turm mit einer fantastischen Sicht punkten. 

Stirb an einem anderen Tag...

Der Stadtstrand von Cádiz, Playa de la Caleta (kurz La Caleta), liegt direkt im Herzen der Stadt. Während der Hochsaison kann es hier recht belebt sein, aber am Abend entfaltet dieser Ort seinen wahren Zauber. La Caleta ist für mich der schönste Platz in Cádiz, um den Sonnenuntergang zu erleben – ein echtes Highlight!

Schnapp dir einfach ein erfrischendes Getränk aus einem der Lokale oder Supermärkte und geniesse die letzten Sonnenstrahlen des Tages. Die entspannte Atmosphäre an diesem Strand ist wie geschaffen für einen perfekten Abend.

Fun Fact: An diesem Strand wurde eine berühmte Szene aus dem James-Bond-Film “Stirb an einem anderen Tag” mit Halle Berry gedreht. Wenn dir die Umgebung also irgendwie bekannt vorkommt, weisst du jetzt, warum.

Mercado Central de Abastos

Als ich zum ersten Mal den Mercado Central de Abastos in Cádiz betrat, war ich sofort von der lebendigen Atmosphäre gefesselt. Dieser Markt, kurz Mercado Central genannt, ist das pulsierende Herz der Altstadt und erstreckt sich in einer beeindruckenden historischen Markthalle. Besonders faszinierend ist der Fisch- und Meeresfrüchtebereich im inneren Bereich des Marktes, der ausschliesslich den Fischhändlern vorbehalten ist. Die Auswahl ist überwältigend! Von riesigen Thunfischen bis zu exotischen Schalentiere – hier findest du alles, was das maritime Herz begehrt.

Nach deinem Marktbesuch solltest du unbedingt in eine der vielen Tapasbars in der Umgebung einkehren. Diese sind nicht nur tagsüber ein Genuss, sondern bieten auch abends köstliche Kleinigkeiten an, die perfekt zu einem Glas Sherry passen. 

Ein kleiner Tipp: Der Mercado Central hat von Montag bis Samstag ungefähr von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Allerdings solltest du den Montag meiden, da an diesem Tag die meisten Stände geschlossen sind. Also plane deinen Besuch lieber für die anderen Tage der Woche, um das volle Angebot geniessen zu können.

Gut Essen und Trinken

Wir hatten in Cádiz persönlich keine Schwierigkeiten, Restaurants mit einer umfangreichen Auswahl an frischen Gerichten zu finden. Unser Highlight und Empfehlung ist das Restaurant La Marmita de Ancha in Cadiz.

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST