All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Restaurant La Marmita de Ancha in Cadiz

An der Costa del Sol findest du den perfekten Ort, um die Seele baumeln zu lassen und gleichzeitig deine Sinne zu verwöhnen. Stell dir vor, wie du inmitten von sanftem Pastell und tropischen Palmen sitzt, während das beruhigende Rauschen des Meeres deine Gedanken entführt. Abseits des geschäftigen Trubels der Fussgängerzonen entdeckst du verwinkelte, charmante Gässchen, die mit andalusischem Flair und kulinarischen Höhepunkten gespickt sind. Die Spitzenköche hier sind wahre Meister ihres Fachs, geliebt und gefürchtet zugleich für ihre innovativen Kreationen. Mehrere preisgekrönte Restaurants reihen sich wie Perlen an einer Kette und ziehen Feinschmecker aus aller Welt in ihren Bann, versprechen unvergessliche Geschmackserlebnisse und kulinarische Höhenflüge. Hier wird jeder Bissen zu einer Hommage an die Sinne, jeder Gang zu einem Fest für den Gaumen.

Tapas verkörpern die Idee des “wir teilen essen”. Vielleicht ist gerade deshalb Spanien eines unserer kulinarischen Lieblingsländer. Heute entführen wir dich mit einer köstlichen Bilderserie in die Stadt Cádiz – und zwar in der Deluxe-Variante. Diese Gourmet-Tapas sind wahre Kunstwerke, die uns in einem authentischen Restaurant in den verwinkelten Gassen von Cádiz serviert wurden. Hier spricht man weder Englisch noch Deutsch, sondern eine universelle Sprache – die der Gesten und Genüsse. 

Jakobsmuscheln, verfeinert mit edlem Trüffel, die auf deiner Zunge zergehen. Oder zarter, gegrillter Oktopus, der auf den Punkt gegart ist und in deinem Mund ein wahres Feuerwerk an Aromen entfacht. Und zum krönenden Abschluss ein Käsekuchen aus Payoyo, der dich in eine süsse Traumwelt entführt. Zugegeben, das Ganze hat seinen Preis – aber die erstklassige Qualität und Quantität machen jeden Cent mehr als wett. Diese kulinarische Reise nach Cádiz ist ein wahres Fest für die Sinne und lässt selbst den anspruchsvollsten Gourmet ins Schwärmen geraten.

Der Kommentar des Guide MICHELIN: 
Ein Restaurant mit sorgfältig moderner Einrichtung und Gemälden, die das Meer und den traditionellen Thunfischfang zeigen. Andalusische Küche mit hochwertigen Zutaten, asiatischen Einflüssen und einem starken Fokus auf roten Thunfisch.

Tapas Tradition

Wenn du Andalusien besuchst, begegnest du einer kulinarischen Tradition, die mehr ist als nur Essen – es ist ein Lebensgefühl. Tapas, diese kleinen, verführerischen Happen, erzählen die Geschichte einer Region, die für ihre Gastfreundschaft und Lebensfreude bekannt ist. Diese Hommage an die Tapas-Tradition nimmt dich mit auf eine Reise durch die Aromen und Farben der Costa del Sol.

Was sind Tapas?

Tapas sind kleine, appetitliche Gerichte, die oft als Begleitung zu Getränken serviert werden. Sie reichen von einfachen Snacks wie Oliven und Käse bis hin zu komplexeren Gerichten wie Gambas al Ajillo (Knoblauchgarnelen) und Patatas Bravas (frittierte Kartoffeln mit scharfer Sosse). Der Genuss von Tapas ist nicht nur eine kulinarische Erfahrung, sondern auch eine soziale Tradition. Man zieht von Bar zu Bar, geniesst verschiedene Tapas und Getränke und erlebt dabei die lebhafte Atmosphäre der spanischen Gastfreundschaft.

Die Ursprünge der Tapas

Die Ursprünge der Tapas sind von Mythen und Legenden umwoben. Eine beliebte Geschichte besagt, dass König Alfons X. von Kastilien anordnete, dass Wein nur noch zusammen mit kleinen Speisen serviert werden durfte, um den Alkoholgehalt zu mildern. Eine andere Legende erzählt, dass Tapas ursprünglich als Deckel (“tapa” bedeutet auf Spanisch “Deckel”) für Getränke dienten, um Fliegen fernzuhalten.

Was auch immer die wahre Geschichte ist, heute sind Tapas ein unverzichtbarer Bestandteil der spanischen Kultur, besonders in Andalusien. Sie sind nicht nur eine Mahlzeit, sondern ein soziales Ritual. Tapas zu essen bedeutet, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, zu plaudern und das Leben zu geniessen.

Die Vielfalt der Tapas ist beeindruckend. In den Bars und Restaurants der Costa del Sol findest du alles von einfachen Oliven und Manchego-Käse bis hin zu aufwendig zubereiteten Gerichten wie Gambas al Ajillo (Knoblauchgarnelen) und Albondigas (Fleischbällchen in Tomatensauce). Jeder Bissen ist eine Explosion von Geschmack und Textur.

Ein Highlight sind die “Pintxos”, eine baskische Variante der Tapas, die in vielen Bars von Marbella bis Málaga angeboten werden. Sie bestehen aus kleinen, kunstvoll angerichteten Happen, die oft auf Brot serviert und mit einem Zahnstocher fixiert werden. Die Taberna del Pintxo in Marbella ist ein Paradebeispiel für die Kreativität und Qualität dieser Leckerbissen.

Tapas zu geniessen ist mehr als nur eine Mahlzeit – es ist eine soziale Erfahrung. In Andalusien ist es üblich, von Bar zu Bar zu ziehen, in jeder eine kleine Auswahl an Tapas zu bestellen und dabei verschiedene Weine und Biere zu probieren. Diese Tradition des “Tapear” fördert ein Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhalts. Es ist ein Moment, um sich zu entspannen, zu lachen und das Leben zu feiern.

Die Atmosphäre in den Tapas-Bars ist lebhaft und einladend. In Lokalen wie der Bodega La Venencia in Marbella oder der El Pulgilla in Nerja wirst du schnell feststellen, dass die Menschen hier nicht nur wegen des Essens kommen, sondern auch wegen der Gesellschaft und der Freude am gemeinsamen Erleben.

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST

Bad Griesbach

Golfplätze designed by Bernhard Langer

Ein kleines Paradies im tiefsten Bayern, das dein Golferherz höherschlagen lässt – das ist Bad Griesbach. Hier erwarten dich nicht weniger als zehn Golfplätze, die in Europa ihresgleichen suchen. Dieses Golf-Mekka besteht aus dem Golfclub Sagmühle e.V. und dem Quellness Golf Resort und bietet dir eine riesige Spielwiese mit sechs 18-Loch-Meisterschaftsplätzen, drei 9-Loch-Plätzen und zwei 6-Loch-Plätzen. Das Quellness Golf Resort ist das Herzstück dieser Golfwelt und zieht vor allem Spieler und Spielerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an.