All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Weingut Podere de Ripi

Auf einer Wein-Spritztour durch das malerische Montalcino dreht sich nicht nur alles um das genüssliche Abschmecken der edlen Tropfen, sondern auch um eine beherzte Entführung in die schillernde Welt der biodynamischen Weine, die hier, wie anderswo, die Geister entzweien. Tommaso, der Drahtzieher hinter dem Unternehmen De Gustibus, lädt Weinliebhaber zu einer kulinarischen Abenteuerfahrt ein. Ziel: Traditionellen toskanischen Wein und exquisitens Essen von kleinen Bio-Bauernhöfen zu fördern – und das Ganze gewürzt mit einer Prise Tourismus, sportlichen Aktivitäten und kulturellen Events. Mit den Worten “Mach dir keine Sorgen, du kannst so viel trinken, wie du willst, ich fahre!” lädt Tommaso die Teilnehmer ein.

Die Tour führt zum familiengeführten Boutique-Weingut Podere le Ripi in Brunello di Montalcino, etwa 15 Minuten östlich von Montalcino. Die Fahrt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Val D’Orcia, umgeben von bunt gefärbten Weinbergen, ist bereits eine Wohltat für die Augen. Tommaso erzählt von der Schönheit des Val D’Orcia, einem Zusammenspiel von Kunst und Natur, einem geografischen Gebiet und Ökosystem, das die Spuren der Menschen, die dort lebten, widerspiegelt.

Zwischen biodynamischer Magie, Bonsai-Wein und einem goldenen Keller!

Podere le Ripi, im Jahre 1998 von Francesco Illy erworben, ist heute ein 75 Hektar grosses Biodynamik-Paradies. Francesco wollte nicht die geduldigen 35 Jahre warten, die man ihm für qualitativ hochwertige Trauben prophezeite. Stattdessen pflanzte er, begleitet von skeptischem Gelächter seiner Kollegen, Bonsai-Wein. Die Rebstöcke stehen nur 40 cm voneinander entfernt, dichter als die Sprichwörter über uns im Zugverkehr. Das Resultat ist der IGT Toscana Rosso Bonsai – ein Wein, so selten, dass er fast als mythisch gilt, mit jährlich nur knapp 700 Flaschen.

Der Herzschlag eines jeden Weinguts, der “goldene Keller”, wird von Ernesto Illy, dem Architekten und Sohn von Francesco, kunstvoll realisiert. Der Head Winemaker Sebastian Nasello, ein selbsternannter “ragazzo di bottega” (Ladenbursche), führt die Besucher durch die biologisch-dynamischen Produktionsprozesse. “Andiamo!”, ruft Sebastian begeistert aus, “lasst uns anstossen!” Im Panorama-Verkostungsraum mit Blick über die Weinberge tanzen die Aromen einen fröhlichen Reigen, begleitet von Supertoskanern mit so poetischen Namen wie Amore e follia, Sogni e Follia sowie Amore e Magia. Das alles wird natürlich abgerundet von einem äusserst schmackhaften dreigängigen Degustationsmenü.

Eine Weinreise durch Montalcino mit Verkostung verspricht nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch ein Abenteuer voller Genuss und lachender Weingläser zu werden. Schließlich sagt man, dass in Montalcino nicht nur der Wein, sondern auch der Humor in Strömen fliesst – genau wie der edle Rebensaft selbst. 

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST

Luxushotel

Hotel Almyra Paphos auf Zypern

Almyra ist ein Hauch frischer Luft für alle, die einen Urlaub “weniger gewöhnlich” suchen. Das Zitat stammt nicht von uns,