All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Valle Romano Golf Resort in Estepona

Das Valle Romano Golf Resort thront am oberen Ende von Estepona mit einem Golfplatz, der 2010 sein Debüt feierte. Weniger als eine Stunde von Marbella entfernt. Nachdem du die versteckte Zufahrt genommen und die endlosen Reihen von Apartments passiert hast, entdeckst du schliesslich die ersten Hinweise auf den Golfplatz. Für das Design ist Cabell B. Robinson verantwortlich. Aber ändert das irgendetwas an der Tatsache, dass es am Ende nur ein weiterer Golfplatz an der Costa del Sol ist?

Estepona ist wegen der vielen Golfplätze nicht nur ein Paradies für Anhänger des grünen Sports, sondern zeichnet sich besonders durch seine charmante Altstadt aus. Die historische Siedlung zählt zu einer der prächtigsten in ganz Andalusien. Die charakteristischen weissen Gassen, typisch für die andalusischen Küstenorte, werden von bunten Blumentöpfen flankiert und verleihen der Altstadt ein beispielloses Flair.

Im Valle Romano ist die Atmosphäre entspannend. Genauso, wie wir es in den frühen Morgenstunden am liebsten mögen. Nicht nur, dass die Sonne lacht, sondern der Mitarbeiter im Pro-Shop, die Kiosk-Verkäuferin und der immer präsente Marshall strahlen eine herzliche Freundlichkeit aus, die das Golferlebnis noch angenehmer machen. 

Beim Bau des Valle Romano Golfplatzes wurden die anspruchsvollen Qualitätsstandards der United States Golf Association berücksichtigt. Damit die Greens im Hochsommer nicht Yellows sind, legt man hier nämlich besonderen Wert auf das fortschrittliche Bewässerungssystem, was uns der Marshall stolz auf der ersten Teebox erzählt. 

Die Golfbahnen schlängeln sich über eine Fläche von 60 Hektar, die mal mehr, mal weniger hügelig sind. Gleich die dritte Bahn, ein wahrhaft meisterhaftes Beispiel für Robinsons Masochismus – wenn man denn bei den steilen Abwärtsneigungen mit einem Golfcart umgehen kann. Der Abschlag, ein theatralisches Spektakel, das zweifellos die Lebensgeister erweckt. Für diejenigen, die bisher im Schlummer verweilten, ist jetzt die Stunde des Erwachens gekommen. Das Adrenalin steigt dabei auf rekordverdächtige Höhen. Mancher mag sich entrüsten oder dies als gestalterischen Fauxpas bezeichnen, doch das Konzept sieht vor, dass man ein paar Kurven hin und her fährt, bevor man sich auf dem nächsten Abschlagplatz positionieren kann. Gelegentlich öffnet sich der Blick weit über die architektonisch gestaltete Anlage hinab bis zum schimmernden Meer. 

Dein Ball kann sich gelegentlich unberechenbar in den Wellen des Fairways bewegen, doch ein Verlust ist selten, da die Bahnen zwar schräg, steil und wellig sind, aber stets fair gestaltet wurden. Im Dezember herrscht hier eine ruhige Atmosphäre mit wenig Betrieb. Es ist ein Paradies für diejenigen, die dem Stress des Alltags entfliehen und sich ganz dem Spiel hingeben möchten. Auf jeden Fall ein Cart nehmen, egal wie fit man sich fühlt – die Wege zwischen den Bahnen sind weit und kurvenreich. Golfen ohne Wartezeiten, ohne Gedränge – jetzt kann man einfach im persönlichen Tempo das Spiel geniessen. Wenn etwas geschieht, das besser ist als erwartet, werden die Neuronen im Mittelhirn aktiv und stossen den Glücksstoff Dopamin aus. So fühle ich mich auch!

Jedes der 18 Löcher fasziniert. Besonders die Bahn 10, ein Par 5, hat es mir persönlich angetan. Hier eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick von einem erhöhten Abschlagpunkt aus. Ein anfangs steil nach links hängendes Dogleg mit zahlreichen Bunkern mittendrin und einem sehr weit unten liegenden Grün. Seltsamerweise schaffe ich es, den Ball auf einem kleinen Plateau zwischen den Bunkern zur Ruhe zu bringen, und der Rest ist nicht so schwer, wie es aussieht. Es sind genau solche Bahnen, die sich unauslöschlich ins Gedächtnis brennen. Golflöcher, von denen man noch Jahrzehnte schwärmt – sei es wegen des atemberaubenden Anblicks oder weil man es selbst so meisterhaft bezwungen hat. Selbst bei den vermeintlich mühelosen Löchern zeigt sich der Golfplatz vom Valle Romano Golf & Resort als anspruchsvoll – ein wahrhaft herzliches Willkommen für alle, die denken, Golf sei ein nur ein Spaziergang.

 

Gut Essen und Trinken im Columela

Im Clubhaus liegt das Restaurant Columela, was gleichermassen schick und gemütlich wirkt. Hier wird alles frisch und mit hochwertigen Produkten zubereitet. Die Pizza erobert unsere Geschmacksknospen und setzt einen neuen Massstab in der Region. Der saftige Beefburger spielt in der Liga der kulinarischen Champions, während der Käsekuchen souverän auf den oberen Plätzen der süssen Verführungen rangiert. Die grosszügige Terrasse bietet einen malerischen Anblick mit einem kleinen dekorativen Pool und Stroh-Sonnenschirmen. Von hier aus hast du einen direkten Blick auf das neunte und 18. Loch. Dabei überkommt mich ein Hauch von Wehmut, denn trotz der warmen Temperaturen es ist nicht Juli, sondern Dezember. Hier würde ich gerne länger verweilen, umgeben von entspannter Musik und einem eisgekühlten Glas Weisswein in der Hand, um den ankommenden Flights zuzuschauen.

Schlafen und Wohnen auf dem Golfplatz

Valle Romano ist eine Enklave am Fusse der spektakulären Sierra Bermeja und liegt circa 3 km vom Strand Guadalobón und 6 km von der Stadt entfernt. Estepona ist ein grossartiges Urlaubsziel für, das jeden Urlaubsvorstellungen entsprechen wird. Die einen kommen wegen des aussergewöhnlichen Klimas und der Strände, die anderen, weil die Costa del Sol ein wahres Paradies zum Entspannen und Golfspielen ist.

Im Valle Romano hören wir allem voran die französische Sprache. Dabei sind Briten, Belgier, Franzosen und wir Bewohner der drei deutschsprachigen Länder die Hauptgruppe der Golftouristen. Wichtig zu wissen, dass Estepona im Vergleich zu Sotogrande weniger exklusiv, dafür aber bodenständiger ist. 

Die Ferienwohnungen des Apart’hotel Ona Valle Romano Golf & Resort an der Costa del Sol bieten alles, was du brauchst. Hier gibt es unzählige Angebote und Erlebnismöglichkeiten, einschliesslich des Golfplatzes innerhalb der Ferienanlage.

 

Diebstahl auf dem Golfplatz

Die Häufigkeit von Diebstählen auf und um die Golfplätze an der Costa del Sol sind nach wie vor gering. Aber es ist ratsam, verantwortungsbewusst mit den Wertsachen umzugehen und Vorsichtsmassnahmen zu treffen. Sowohl der Caddymaster am Parkplatz als auch die freundliche Dame im Sekretariat warnen mich davor, Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Cart liegen zu lassen. 

Auch hier hört man immer mal wieder von Diebstahlgeschichten, die auf bestimmten Plätzen passieren. Es wäre jedoch unfair, diese Tatsachen den Golfclubs in die Schuhe zu schieben. Stattdessen betrachte ich dies als ein allgemeines Problem, das nicht nur bestimmte Orte betrifft. Alle Golfclubs an der Costa del Sol sind sich dieser Herausforderung bewusst. Sie wissen, dass sich Nachrichten über Diebstähle schnell verbreiten, da verärgerte Golfer anderen von ihren Erfahrungen berichten, sei es der Verlust von Ausrüstung auf einem bestimmten Platz oder anderswo.

Im Valle Romano wurden Massnahmen ergriffen, um das Risiko von Diebstählen zu minimieren. Dazu gehören Warnhinweise rund um das Clubhaus oder die Bereitstellung von Schliessfächern, in denen wir Golfer Wertsachen sicher aufbewahren können, während wir auf dem Platz sind. 

 

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST