All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Seezeitlodge Bostalsee

Dies für alle Golfer vorweg: Noch bevor man im Hotel eincheckt, begrüsst einen schon ein Putting Grün, auf das selbst Golfplätze stolz wären: Grosszügig angelegt mit Teich und Brunnen in der Mitte. Kein Wunder, ist der Eigentümer auch gleichzeitig Besitzer des nahe gelegenen Golfpark Bostalsee mit 18 Loch auf 55 Hektar. Aber dazu später noch mehr.

DIE LAGE
Das Seezeitlodge Hotel & Spa liegt im Naturpark Saar-Hunsrück im Sankt-Wendeler-Land im Saarland. Und dort genau am Bostalsee. Dieser ist ein Stausee, der sich über 120 ha erstreckt und an dessen Ufern die Ortschaften Bosen, Eckelhausen, Gonnesweiler und Neunkirchen/Nahe liegen.


DIE LOCATION
Das Gebäude mit seinen Ensembles ist imposant, aber keinesfalls erdrückend. Vielmehr kommt es trotz seiner Grösse geradezu leicht daher. Die Architekten von GRAFT, die Innenarchitekten von Nicoly Design und die Landschaftsarchitekten von ernst + partner haben hier Ganze – auf faszinierende Weise symbiotische – Arbeit geleistet. Sei es die Ausrichtung des Gebäudes nach keltischem Vorbild auf den Verlauf der Sommer- & Wintersonnenwende, sei es das moderne und luftige, aber nie klinische Design der Lobby, die Bäume auf den Toiletten oder die Botanik im Aussenbereich: Man fühlt sich sofort wohl.
DIE ATMOSPHÄRE So einladend und offen das Designkonzept ist, so offen und freundlich wird man auch am Counter empfangen. Und das Beste ist nicht nur die Gastfreundlichkeit, sondern dass man vom Personal in der Lounge gleich noch über Abläufe, Einrichtungen und Sehenswertes gebrieft wird. Ein toller Service. So fühlt man sich gänzlich abgeholt und ist schon bei Ankunft ganz angekommen.

DIE ZIMMER
Es gibt diverse Zimmer und Suiten, die alle eines eint: Sofortiger Wohlfühlcharakter. Sie sind sehr gut geschnitten, hell, modern, komfortabel und gemütlich. Und auch hier sind es die kleinen Details, die zeigen, wie viel Liebe und Aufmerksamkeit in der Planung gesteckt haben muss: Neben den organischen Formen und natürlichen Materialien sind es vor allen Dingen die Funktionalität, die Einzug gehalten hat. Bei vielen Hotels und Ressorts fragt man sich ja, ob die Erbauer nie selbst gereist sind, ob der fehlenden Garderoben, Kofferablagen, Schrank- und Regalflächen. Hier aber hat alles (seinen) Platz. Man selbst auch auf den geräumigen, geschützten Balkonen. Alles ist durchdacht. Und die selbst gemachten Macarons zur Begrüssung tun das Übrige.
DIE WELLNESS OASE Ein Refugium auf 2.700 qm. Von der keltischen Heilkunst und Massagen über Kosmetik und Rituale bis hin zu Saunadorf, Pool, Yoga & Retreats: Man kann sich hier NICHT NICHT entspannen. Das Personal, die Produkte, das Angebot – alles ist gut. Da die Wellness-Dienstleistungen derart begehrt sind, empfiehlt es sich, bereits mindestens vier Wochen im Voraus seine Anwendungen zu buchen.

DIE KULINARIK
Das Restaurant der Seezeitlodge hört auf den Namen LUMI. Es gibt eine kleine Karte à la carte am Abend und – sehr zu empfehlen – die ‘Seezeit-Kulinarik’ genannte Halbpension. Diese beinhaltet ein Frühstücksbuffet, Smoothies zum Mittag, Selbstgebackenes zum Nachmittagstee, 3 Gänge zum Dinner und Schlaf-Gut Tee zur Bettruhe. Da bleiben wirklich keine Wünsche offen. Das Küchenteam legt Wert auf Regionales, bewirtschaftet einen eigenen Kräutergarten und ist im Besitz einer für die Gäste einsehbaren Bäckerei. Dort werden täglich diverseste Brot- & Brötchensorten frisch gebacken. Hier gilt noch die gute deutsche Backkunst, die in Zeiten von Industriebackmischungen vielerorts verloren gegangen ist. Freuen Sie sich also auf Sauerteig, Vollkorn und Urkornsorten. Sowohl das Frühstücks-, das Smoothie- als auch das Kuchen-/Tortenbuffet sind erstklassig. Und am Abend bietet das Restaurant richtig inspirierte Kulinarik. Die Karte ist wahnsinnig abwechslungsreich, sodass man sich täglich neu freuen kann.

DIE UMGEBUNG
Wander- und Biketrails, Laufwege, Natur- und Landschaftsschutzgebiete so weit das Auge, die Kraft oder der Akku reicht. Das ganze Gebiet ist ein Eldorado der Erholung, aber natürlich gibt es auch jede Menge Sehenswürdigkeiten und sogar eine Festwiese/Konzertbühne direkt am Bostalsee. Und natürlich nicht zu vergessen: den Golfpark Bostalsee, der nur 5 Kilometer vom Hotel entfernt liegt und seit Mai 2022 in völlig neuem Glanz erscheint. Es erwarten Sie eine aus dem Rahmen fallende Landschaft, Clubhaus, Driving Range, Putting- & Chipping Grüns sowie eine Indoor-Golfanlage. Es gibt tolle Wassergrüns, Waldschneisen und dramatische Up- & Downs. Es empfiehlt sich vor der Buchung einen Blick in die vielen Golfarrangements vom Golfpark und der Seezeitlodge zu werfen. Selbst für Einsteiger und Anfänger finden sich tolle Urlaubspackages.

Text und Bild: Gerrit Kleinfeld im Auftrag von NineteenGolf

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST