All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Golfclub Engelberg-Titlis: Im Angesicht der Berge

Abschläge, die Ball und Mensch mit Zentrifugalkraft trennen, Eisen und Hölzer, die instinktiv das Weite suchen. Was im Winter der Skizirkus ist im Sommer auf die Grüns gewechselt. Bei dem Namen Engelberg denkt jeder zuerst an Wintersport und nicht an Golf. Wir sind im Reich der Berge der Zentralschweiz. 

Auf rund 1000 m ü. M. liegt einer der schönsten 18-Loch-Golfplätze der Schweizer Alpen. Aber: Ein Golfplatz hoch oben bedeutet nicht zwangsläufig, dass man hier eine alpine Bergwanderung mit Golfschläger absolviert.

Das Par 71-Platzdesign vom St. Moritzer Golfarchitekt Mario Verdieri vertraut auf ursprüngliche Proportionen fernab von steilen Anstiegen. Engelberg Golf ist dank seiner Lage im Talkessel relativ eben, allerdings sorgen sanfte Steigungen und Wellen im Fairway für gewisse Überraschungsmomente. Friedlich und beruhigend begleitet uns auf vielen Spielbahnen das beruhigende Rauschen der Engelberger Aa. Dieser Bergbach schlängelt sich durch das gesamte Golfgelände und beansprucht mehr als einmal unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Wir mögen diese kleinen Schluchten und unscheinbaren Gewässer, die uns so viel Spielgefühl abverlangen und die Monotonie durchbrechen. Uns kommen die Berge noch markanter vor und das 360 Grad-Bergpanorama lässt Fehlschläge augenblicklich vergessen. Ein wahrlich paradiesisches Fleckchen zum Golf spielen und Kräfteauftanken gleichermassen. 

Die teils schneebedeckten Gipfel schimmern an jedem Loch im Hintergrund. Die Mischung macht hier das Spielerlebnis komplett. Breite Landezonen wechseln gekonnt in kurze, anspruchsvolle Löcher. Besonders idyllisch ist die kleine steinerne Brücke am 11. Grün mit St. Andrews-Feeling. Das sogenannte Eagle-Loch ist das Signature-Hole vom Platz. Hier bewacht der hölzerne Adler vom Künstler Rochus Lussi aus Stans das Grün und wer in einem Turnier mit zwei Schlägen einlocht, verewigt sich als Eagle-Member im Club. Wir haben die Challenge angenommen, aber nicht geschafft.

Die beste Paarung ist Golf und Genuss, was wir uns im liebevollen Clubrestaurant Golf Stubli bestätigen lassen. Nicht umsonst endet jede erfolgreiche Runde Golf erst am 19. Loch. Wir Golfer haben immer einen Grund, um uns nach einem Spiel zu belohnen. Egal, ob es gut oder schlecht gelaufen ist. Wo sonst kann man bei einem feinen Essen und einem leckeren Glas Wein über verschobene Putts besser philosophieren? Hier im Clubhaus begegnet man uns mit purer Herzlichkeit bei den Servicekräften als auch im modernen Eichenholz-Style zeitgemäss und althergebracht zugleich. Vor allem die gemütliche Atmosphäre verführt zum Sitzenbleiben auf der Sonnenterrasse.

Gut zu wissen:

Die Golfsaison ist auf Anfang Mai bis maximal Oktober begrenzt.- Die Driving Range liegt über 800 Meter weit vom Clubhaus und ersten Abschlag entfernt.- Im Golfclub Engelberg geniessen die Mitglieder am Samstag und Sonntag jeweils bis 12.30 Uhr exklusive Startzeiten. Danach sind Greenfee-Spielende (ab HCP 36) am Wochenende oder an allen Wochentagen (bis HCP 45) jederzeit herzlich willkommen.- Wer seinen Trolley vergessen hat, der kann E-Trolleys von Kiffe für 25 CHF mieten. Nicht elektrisch betriebene Handwagen kosten nur 5 CHF.

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST

Andalusien

Sehenswürdigkeiten in Cádiz

Cádiz ist eine lebhafte Insel der Freiheit im spanischen Geschichtsmeer, wo der Atlantikwind durch die verwitterten Gassen weht und die

Andalusien

Solheim-Feeling: Golf Finca Cortesin

Versteckt im malerischen Hinterland, östlich von Estepona und San Roque, erwartet dich in den Hügeln nahe dem Städtchen Casares dieses Golfplatz-Juwel