All
Golf Clubs
Ideenmagazin

San Remo: Ein Rausch der Belle Époque

Auf wundersame Weise scheint sich der kleine Ort das Flair der Bell’Epoque erhalten zu haben. San Remo ist mehr als Casino, Jugendstil und Zitronen. 

Wow, ich kann es kaum fassen, wie sich dieser kleine Ort San Remo das Flair der Belle Époque bewahrt hat! Als ich durch die engen Gassen der mittelalterlichen Altstadt, auch bekannt als “La Pigna”, streifte, fühlte es sich an, als wäre ich in eine vergangene Ära eingetaucht. Überall entdeckte ich Jugendstilbauten, authentische Wäscheleinen, und Blumenkübel an den Fenstern – kein aufgehübschtes Touristengebiet, sondern ein Ort voller Geschichte und Echtheit.

Die Flaniermeile mit modernen Boutiquen und die verwinkelten Gassen der Altstadt liegen hier nur einen Herzschlag voneinander entfernt. Es ist ein regelrechtes Abenteuer, über das alte Kopfsteinpflaster zu schlendern und die chaotischen Treppen auf und ab zu gehen. Doch die Belohnung ist atemberaubend: Von der Kirche Santuario della Madonna della Costa aus öffnet sich ein fantastischer Blick über die Stadt, die Umgebung und das strahlend blaue Mittelmeer.

Und dann diese versteckten Bars und Cafés im alten Teil von San Remo – ein wahres Paradies für Liebhaber von italienischem Flair! Hier sitzen Besucher und Einheimische gemeinsam an kleinen Tischen mitten auf der Straße, genießen zu fairen Preisen einen köstlichen ligurischen Rotwein und lassen sich von der Energie der Stadt mitreissen.

Die russisch-orthodoxe Kirche, besonders wenn sie in den dunklen Abendstunden beleuchtet ist, ist einfach überwältigend. Die fünf zwiebelförmigen Kuppeln erinnern mich an die berühmte Kirche des Heiligen Wassil in Moskau. Die Chiesa Russa Orodossa liegt direkt an der palmengesäumten Uferpromenade Corso Imperatrice und strahlt eine majestätische Ruhe aus.

Und dann der Yachthafen von San Remo – ein Anblick, der euphorische Gefühle weckt! Die weissen Boote, die salzige Brise, das leuchtende Blau des Meeres, die kreischenden Möwen und die strahlende Sonne schaffen eine Szenerie, die einfach alles hat. Der Porto Veccio mit seiner Piazza Bresca, nur wenige Schritte vom Stadtzentrum und der Santa Tecla-Festung entfernt, ist ein wahrhaft charmantes Fischeridyll. Hier schlägt das kulinarische Herz von San Remo, mit unzähligen Pizzerias, Trattorias und Gourmetrestaurants, die für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu bieten haben. Für Feinschmecker wie mich ist San Remo wirklich ein goldrichtiges Paradies!

Und als wäre das nicht schon genug, findet hier auch noch jährlich das berühmte Musikfestival Festival della canzone italiana statt, das den Eurovision Song Contest inspiriert hat. Die Euphorie der Musik, kombiniert mit der Schönheit dieser Stadt, schafft eine unvergessliche Atmosphäre. San Remo, du hast mein Herz erobert!

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST