All
Golf Clubs
Ideenmagazin

Anantara Villa Padierna Palace

Das Anantara Villa Padierna Palace mit seiner imposanten Erscheinung ist sicher auf mehrere Arten Geschmacksache. Zum einen ist es die Villa selbst, die durch ihren klassischen Stil gefallen muss und jeder Winkel des Hauses mit Prunk und Akzenten vergangener Epochen überrascht. Zum anderen ist jedoch Geschmack auch einer der Hauptgründe, weshalb die Villa Padierna auf der Reiseliste nach Andalusien stehen sollte, denn die kulinarischen Möglichkeiten bieten alles, was sich der Geniesser für ein verlängertes Wochenende wünscht. Nur wer klassische Tapas oder Fisch Restaurant sucht, der muss das Hotel kurz verlassen, für alle anderen Gaumenfreuden wird mit hervorragendem und persönlichem Service gesorgt. An der Spitze des Genusses steht die 99 Sushi Bar des Hotels, der Name Sushi Bar wird der Qualität dieses japanischen Restaurants auf Sterne-Niveau jedoch nicht gerecht.

Bereits beim Betreten des Anantara Villa Padierna Palace fühlst du dich wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit. Die 125 Zimmer, Suiten und Villen sind mit 1.200 Kunstwerken geschmückt und bieten Ausblicke auf die malerischen Gärten, die Golfplätze oder das Mittelmeer. Die Villen, darunter die berühmte „Villa Obama“, bieten dir den Luxus eines privaten Pools und die Intimität eines eigenen Zuhauses, gepaart mit dem Komfort der Hotelservices.

Doch was wäre ein Aufenthalt in solch einer Oase ohne das ultimative kulinarische Erlebnis? Im Anantara Villa Padierna Palace erwartet dich eine gastronomische Reise, die du nicht so schnell vergessen wirst. Beginne deinen Tag mit einem Frühstück im La Loggia, wo du mediterrane Köstlichkeiten auf einer Terrasse mit atemberaubendem Blick auf den See und den Felsen von Gibraltar geniessen kannst. Das Restaurant La Loggia im Hotel Villa Padierna Marbella im Haupthaus bietet mehrheitlich mediterrane Speisen mit Focus auf Pasta sowie täglich wechselnden Tagesgerichten. Das Restaurant verfügt auch über einer Terrasse die mittags nach der Runde gekonnt den Hunger stillt. Mit einem köstlichen À-la-carte-Menü zur Mittagszeit, das Aromen aus dem gesamten Mittelmeerraum zelebriert. Italienische Nächte feiern das Beste aus Italien und sehen ein farbenfrohes Anti-Pasti-Buffet neben hausgemachten Pastagerichten, die live am Tisch zubereitet werden. Erfreuen Sie sich an den beruhigenden Innentönen des La Loggia oder nehmen Sie Platz auf der schönen Terrasse mit Panoramablick über den See und bis zum Felsen von Gibraltar.

Am Wochenende treffen sich die Einheimischen zu BBQ und einem gemeinsamen Match auf einem der Courts. Malerisch und sehr andalusisch geht es in der Altstadt von Marbella zu rund um den Platz Plaza de los Naranjos mit den idyllischen Gassen ist immer etwas los. Ein Glas Sherry von Fino bis Petro Ximenez und die kleinen Tapas Häppchen laden zum Verweilen ein und machen Lust, auch einmal mehr als nur ein verlängertes Wochenende in der Region zu verbringen. Natürlich verfügt das Hotel auch über ein Spa mit verschiedenen Saunas und Dampfbädern zum Relaxen nach der Runde, das Fitness-Angebot mit den neuesten Ausdauergeräten hat uns zudem sehr positiv überrascht.

Golfen in der Villa Padierna

Das Anantara Villa Padierna Palace Resort in Marbella bietet drei herausragende Golfplätze:

Flamingos: Bekannt für seine schmalen Fairways und grosszügigen Grüns, war er Austragungsort der European Senior Tour und der Women’s Spanish Open. Der von Antonio García Garrido entworfene 18-Loch-Par-71-Platz erstreckt sich über malerische 5.714 Meter und bietet atemberaubende Ausblicke auf das Mittelmeer, Gibraltar und sogar Afrika. Besonders die Löcher 15, 16 und 17, umgeben von künstlichen Seen, stellen die Geduld und Präzision eines jeden Spielers auf die Probe.

Alferini: Eingebettet in ein ruhiges Tal, weit weg vom Trubel der Küste, liegt der Alferini Golfplatz, ein anspruchsvoller Par-73-Platz, der sich über beeindruckende 6.641 Meter erstreckt. Die breiten Fairways und die herausfordernden Greens verlangen nach präzisem Spiel und strategischem Denken. Hier gehts zum Artikel.

Tramores: Ein 18-Loch-Executive-Platz für Anfänger und Technikverbesserungen. Hier befindet sich auch die Tramores Golf Academy, geleitet von Michael Campbell. Für diejenigen, die neu im Golf sind oder ihre Technik verbessern wollen, ist der Tramores Golfplatz genau das Richtige. Dieser 18-Loch-Executive-Platz ist kürzer und weniger anspruchsvoll, aber ideal, um die Grundlagen des Spiels zu erlernen und zu perfektionieren. 

WAS AUCH NOCH SPANNEND IST